Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Vom singenden Prinzenpaar und den Backstreet Boys: Narren feiern die Neunziger

In puncto Jeckenregentschaft sind die Dreweraner Karnevalisten ganz flexibel: Prinzenpaar, Prinz mit Pagen, Dreigestirn – alles hat’s schon gegeben. Ein Prinzenpaar mit Pagen gab’s aber noch nie. Bis jetzt. Seit Samstagabend regieren Julian und Janina aus dem Hause Schiermeister zusammen mit ihren Pagen Tim Meinold und Christopher Scheideler übers Narrenvolk.

Was war das ein Fest! Die Stimmung kochte bis zum Siedepunkt, als der Elferrat mit dem Regentenquartett in die pickepackevolle Halle einzog. Vor Umarmungen konnten sich Prinz Julian und Prinzessin Janina in ihrem glitzerbunten Kleid dabei kaum retten.

Jetzt ist Drewer fest in Schiermeister-Hand: Schützenkönig ist gerade nämlich Bastian Schiermeister. Der setzte sich im Sommer im Bruder-Duell unter der Vogelstange durch. „Wer nicht schießen kann, den muss man einfach mal fragen, dann kriegt er was geschenkt“, frotzelte Florian Wienecke, Präsident der Dreweraner Karnevalsgemeinschaft (DKG).

„Besser kann man einen Auftakt nicht feiern“, sagte Effelns Vize-Sitzungspräsident Olaf Herbst, als er den neuen Regenten gratulierte. Schließlich wartete die DKG mit buntem Programm auf – und das Prinzenpaar selbst hatte als Schmankerl „Für die Iwigkeit“ umgedichtet. „Das ist schon ‘ne Hausnummer, ein singendes Prinzenpaar“, sagte Ortsvorsteher Bernd Cordes grinsend, als er ihnen den Schlüssel fürs Rathaus überreichte.

Der Elferrat brachte sogar die Backstreet Boys auf die Bühne.

Ohnehin konnte sich das Programm richtig sehen lassen: Als Tiere im Wald eröffnete das die Dreweraner Kindergarde, die damit ihren allerersten Auftritt überhaupt hatte – schließlich gibt es sie erst seit vergangenem Jahr. Mit Gardetänzen brillierten die Dreweraner Damengarde, die Tanzsportgarde aus Altenbüren und die Turmgarde Eitorf, die extra aus dem Rheinland angereist war. Peter Pan brachte die GBK-Juniorengarde aus Belecke aufs Parkett, ein Donnerwetter gab’s bei den Damen des Juka Belecke und jede Menge Marionetten bei denen aus Effeln. Dreistöckige Pyramiden baute die Dreweraner Prinzengarde und die „schönen Jungs“ aus Effeln stapelten sich bis zur Decke. Und: Solomariechen Joelle Seidelmann hatte ihren letzten Auftritt. „Es war schön mit dir die letzten Jahre“, betonte Sitzungspräsident Thomas Scheideler.

Für ein richtiges Highlight sorgte auch der Elferrat: Passend zum Motto „Die 90er sind wieder in – die DKG ist mittendrin“ brachten sie „Wetten dass“ und Thomas Gottschalk auf die Bühne – inklusive Lukas, dem Lokomotivführer, Claudia Schiffer und David Copperfield, Bundeskanzler Helmut Kohl, Wolfgang Petry, DJ Bobo, den Spice Girls und den Backstreet Boys.

Grund zu feiern hatten die Jubelregenten.

Grund zu feiern hatten auch die Jubilare: Vor elf Jahren regierten Christian und Hilda Oel als eins der ersten DKG-Prinzenpaare. Vor 22 Jahren war es Tobias Rinschede mit seinen Pagen Matthias Nussbaum und Raphael Heimann beim Juka und Detlev und Annette Lange beim KVD. Vor 33 Jahren war Elmar Schulte Juka-Prinz, die KVD-Sitzung entfiel wegen des Golfkriegs.

Zurück zum Anfang