Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

So hat Drewer bei der Europawahl abgestimmt

Verluste bei den Regierungsparteien – allen voran den Grünen -, die CDU auf Platz 1 und Gewinne vor allem bei der AfD: Der Bundestrend der Europawahl-Ergebnisse zeigt sich auch in Drewer. 288 Wählerinnen und Wähler von 577 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme in der Schützenhalle ab, die Wahlbeteiligung dort liegt damit bei 49,91 Prozent (bei der Europawahl 2019 waren es 47,56 Prozent). 122 Dreweranerinnen und Dreweraner stimmten aber per Briefwahl ab, sodass die Wahlbeteiligung insgesamt bei 74,5 Prozent liegt, erklärt Ortsvorsteher Bernd Cordes.

Mit fast der Hälfte der Stimmen, nämlich 48,96 Prozent (141 Stimmen), und einem Plus von 6,27 Prozent im Vergleich zur Europawahl 2019 (42,69 Prozent) gewinnt die CDU in der Schützenhalle Drewer deutlich. Das ist ähnlich zum Ergebnis der Stadt Rüthen (48,42 Prozent), aber im Vergleich zur Bundesebene mit 23,7 Prozent (ein Plus von 1,1 Prozent) – beziehungsweise 30,0 Prozent zusammen mit der CSU – immens.

AfD in Drewer unterm Durchschnitt, aber deutliches Plus

Auf Platz 2 liegt die SPD mit 22,57 Prozent, verliert aber 3,52 Prozent der Stimmen. Die AfD landet – trotz der Skandale der letzten Wochen – mit 9,03 Prozent der Stimmen (26 Stimmen) und einem deutlichen Plus von 6,26 Prozent auf Platz 3.

Damit liegt Drewer aber noch unter dem Durchschnitt der Stadt Rüthen und Deutschland: Stadtweit bringt es die AfD auf 11,46 Prozent, bundesweit auf 15,9 Prozent. Die wenigsten Stimmen erhielt die AfD in Hoinkhausen/Nettelstädt/Weickede (4,84 Prozent), die meisten in Altenrüthen (24,43 Prozent). Bei der Landtagswahl 2022 bekam die Partei in Drewer 2,35 Prozent.

Grüne sind Wahlverlierer

Wahlverlierer sind mit einem Minus von 9,49 Prozent auch in Drewer die Grünen: Sie erreichten nur noch 5,56 Prozent. Bei der letzten Europawahl waren es 15,02 Prozent, bei der Landtagswahl 10,08 Prozent. Damit liegt das Ergebnis noch unter dem Stadt-Durchschnitt (7,45 Prozent).

Bündnis Sahra Wagenknecht noch vor FDP

Auch die FDP als dritte Ampelpartei verliert leicht: Lediglich 2,43 Prozent (7 Stimmen) bekam sie, 2019 waren es 3,95 Prozent (- 1,52 Prozent). Sie liegt noch hinter dem Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW): Das erreicht mit 8 Stimmen 2,78 Prozent.

Vier Stimmen und damit 1,39 Prozent erhielten derweil die Parteien Familie, Freie Wähler und Bündnis Deutschland, drei Stimmen fielen auf Tierschutz hier! (1,04 Prozent) und jeweils 2 (0,69 Prozent) auf Die Linke, Die Partei, die Tierschutzpartei und die Piraten. Eine Stimme (0,35 Prozent) bekamen Mera 25 und die Partei des Fortschritts (PdF).

AfD bei Briefwahl schwächer

Bei der Briefwahl im Briefwahlbezirk Nikolausschule, zu dem auch die Dreweraner Briefwahlen zählen, kam die CDU auf 50,32 Prozent der Stimmen. Die SPD lag auch dabei auf Platz 2 (12,84 Prozent), die Grünen erreichten aber Platz 3 (10,01 Prozent). Mit 7,32 Prozent landet die AfD knapp vor der FDP (7,06 Prozent). Das BSW erreichte 3,72 Prozent.

Das Ergebnis der Europawahl in Drewer.

https://wahlen.kdvz.nrw/production/EW2024/05974036/praesentation/ergebnis.html?wahl_id=157&stimmentyp=0&ebene=undefined&gebiet_id=undefined&id=ebene_6_id_96532

Back to top