Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Karneval, Osterfeuer, Weihnachtsmusik: Das ist 2024 in Drewer los

„Das Jahr geht zu Ende, die Kerzen verglühen, doch das Licht leuchtet weiter in dir“, sang Rolf Zuckowski einst. Und auch wenn es noch ein bisschen dauert, bis das Jahr wirklich zu Ende ist, haben die Dreweraner Vereinsvorstände jetzt schon auf die Termine des nächsten Jahres geblickt.

Termine

Der Veranstaltungsreigen in Drewer startet am 6. Januar gleich mit drei Terminen: um 10.11 Uhr verkauft die Dreweraner Karnevalsgemeinschaft (DKG) im ehemaligen Kappenstübchen Karten für die Kappensitzung, um 13.11 Uhr zieht der Elferrat los und bringt das Schnatterblatt an den Mann (und die Frau) und um 19.30 Uhr findet im Gesellschaftsraum die Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr statt. Am 7. Januar ziehen ab 10 Uhr die Sternsinger durchs Dorf. Eine Woche später, am 13. Januar, sorgt die KLJB bei der Tannenbaumaktion erst dafür, dass der letzte Hauch von Weihnachten verschwindet, bevor der Karneval richtig losgeht: Um 18.33 Uhr startet die Kappensitzung am Samstagabend, am Sonntag, 14. Januar, ist ab 14.11 Uhr Kinderkarneval.

Im Februar geht es närrisch weiter: An Weiberfastnacht, 8. Februar, besucht die DKG um 10 Uhr den Kindergarten Altenrüthen, um 11.11 Uhr ist der Sturm aufs Rathaus bei Ortsvorsteher Bernd Cordes; das traditionelle Eiersingen findet am 9. Februar statt und zum Rosenmontag, 12. Februar, ist die DKG wie immer beim Umzug in Belecke mit dabei. Unterbrochen wird das Karnevalswochenende nur von der Agathafeier der Feuerwehr am 10. Februar. Eine Woche später, am 17. Februar, halten die Schützen ihre Jahreshauptversammlung ab.

Im März und April ist es ruhig in Drewer: Die KLJB lädt am Ostersonntag, 31. März, zum Osterfeuer, die MKD feiert ihren 75. Geburtstag am 20. April mit einem Konzert in der Schützenhalle.

Ihren nächsten Auftritt hat die Musikkapelle Drewer (MKD) wie immer am 1. Mai mit dem Maiwecken, am 12. Mai stehen Prozession und anschließendes Grillen der KLJB auf dem Programm. Ende des Monats feiern die Schützen schließlich ihr Hochfest: über Fronleichnam vom 29. bis 31. Mai.

Das Ende der Sommerpause läuten die Blau-Weißen Asse am 31. Oktober ein: Da veranstalten sie ihr fünftes Doppelkopfturnier in der Gänsewirtschaft. Am 3. November ist Patronatsfest in der Kirche, am 11. November der Martinszug. Und dann wird es schon wieder jeck: Am 15. November feiert die DKG ihren Sessionsauftakt mit Jahreshauptversammlung. Tags darauf begehen die Schützen den Volkstrauertag.

Und schließlich wird es weihnachtlich: Der Adventszauber ist am 30. November geplant, am 14. Dezember spielt die MKD an verschiedenen Stellen im Dorf Weihnachtslieder. An Heiligabend wartet die KLJB im Kirchenkeller mit dem Dreweraner Nachwuchs aufs Christkind.

Zwei Veranstaltungen auf Stadtebene locken in die Dreweraner Schützenhalle: am 19. Januar die Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Stadt Rüthen ab 19 Uhr, am 26. Oktober das Stadtverbundsfest der Schützen.

Glasfaser

Eigentlich sollte der Glasfaserausbau in Drewer schon längst abgeschlossen sein, seit dem 17. Mai ist allerdings Baustopp. „Wann genau es weitergeht, konnte mir immer noch keiner sagen“, erklärte Bernd Cordes. Mit Blick auf die Jahreszeit ergänzte er aber auch: „Momentan macht es überhaupt keinen Sinn, damit anzufangen.“ Gute Nachrichten hatte er aber für die Dreweraner Außenbereiche: Bültenweg, Kirchtal und die Aussiedlerhöfe zwischen Drewer und Altenrüthen liegen jetzt im geförderten Bereich, werden also mit Landes- und Bundesmitteln ausgebaut. Und: Graue Flecken im Käksweg und in der Feierstraße baut die Westenergie nun privatwirtschaftlich aus. In der Schwebe ist aktuell noch die Raimundstraße, aber auch da ist Cordes optimistisch: „Also haben wir am Ende, wenn alles ausgebaut ist, wirklich eine Quote von 100 Prozent Glasfaserausbau.“

Zurück zum Anfang